Soziale Mission

Qualität hat einen gewissen Preis, davon sind wir überzeugt.

Und um unseren Mitgliedern im Tempel diese Qualität zu bieten, ist auch ein angemessener Beitrag unausweichlich und angemessen. Kompetenz und Energie sollte auch dementsprechend entlohnt werden, sonst nimmt sie dauerhaft ab und honoriert die Experten nicht angemessen. In einigen Vereinen und bei günstigen Angeboten fehlt daher oft die ausgearbeitete Kompetenz und Konzeption oder wird, wenn sie auch vorhanden ist, nicht richtig gefördert oder honoriert.

Tempelhelfer

Wir sind aber auch der festen Überzeugung, dass Gesundheit und förderliches Wissen jedem zur Verfügung stehen sollte. Und wer lernen möchte, sich weiterbilden möchte, nicht ausgeschlossen werden sollte. Daher bieten wir all jenen, die wirklich weder in der Lage sind den normalen noch den ermässigten Tarif aufzubringen, ein Modell an bei dem sie Teil des Tempel sein können. Der Tempelhelfer darf die Angebote des Tempels frei nutzen, unterstützt uns dafür mit ein paar Stunden pro Monat bei unseren spannenden Aufgaben des Marketings und anderer Tätigkeiten.

Die Tempel-Drachen

Unsere Kampfkunst-Kinder sollen zur sozialen Verantwortung erzogen werden, und auch lernen wie viel Spaß man in der Gemeinschaft haben kann, wenn man etwas Gutes tut. Daher führen die Tempel-Drachen in unregelmässigen Abständen Gemeinschaftsprojekte durch, die ihrem Umfeld oder dem Naturschutz helfen sollen. Wer ein Projekt kennt bei dem wir helfen können, oder uns anderweitig unterstützen möchte, kann sich sehr gerne bei uns melden.